17.07.2017 17:24 | dpa

Merkwürdige Geräusche: Katzenbaby aus Motorraum gerettet

Homberg

Klaus-Ludwig Vogel hält einen kleinen Kater im Amr. Foto: Philipp Weitzel/Archiv
Klaus-Ludwig Vogel hält einen kleinen Kater im Amr. Foto: Philipp Weitzel/Archiv

dpa/lhe) - Ein Kätzchen hat sich im Vogelsbergkreis eine gefährliche Mitfahrgelegenheit gesucht und Mitarbeiter eines Autohauses zum Staunen gebracht. Ein Stammkunde suchte am Montag die Werkstatt des Autohauses in Homberg (Ohm) auf und berichtete von merkwürdigen Geräuschen im Motorraum. Bei der Durchsicht kam ein erst wenige Wochen altes Katzenbaby zum Vorschein. Der Autobesitzer vermutet, dass das Tier irgendwo im Stadtgebiet in den Motorraum geklettert sein muss. Zuvor hatte der private Rundfunksender Hit Radio FFH darüber berichtet.

Ein Werkstatt-Mitarbeiter befreite das Kätzchen aus seiner misslichen Lage. Im Büro des Autohauschefs wurde eilig ein Katzenklo samt Rückzugsecke aufgebaut, beim örtlichen Tierarzt ein Untersuchungstermin vereinbart und eine Pflegefamilie ausfindig gemacht. Einen Namen fand das Autohaus für das Kätzchen auch schnell: „Mercedes”.

(dpa)

Kommentare



zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Ein neues Posting hinzufügen


Sie dürfen noch Zeichen schreiben.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus.
Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Tage hat eine Woche?: 

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Weitere Artikel aus Rhein-Main & Hessen

Rubrikenübersicht